Über mich:

In der Glaskunst verbinde ich Arbeit und Spiel, geplantes, absichtsvolles Vorgehen und zufällige Ergebnisse. Ich spiele mit Ideen, mit Farben und Formen, mit Licht und Transparenz. Das Produkt ist jedes Mal überraschend, weil das Material Glas selbst und der Herstellungsprozeß mit in dieses Spiel hinein winken. Mit dieser Wechselwirkung von Vorstellungen und Möglichkeiten gestalte ich Gegenwände: Gebrauchsgegenstände, die neben ihrer Funktionalität auch schön, ästhetisch, künstlerisch einmalig sein sollen, oder Gegenstände, deren einziger Zweck es Ist, zu gefallen.

Schon als Kind hat Glas mich fasziniert Das einfache Fensterglas, das Innen und Außen von einander trennt und gleichzeitig verbindet durch die freie Sicht; das draußen hält, was unerwünscht ist, Kälte und Wind, aber Helligkeit herein läßt und dos Sonnenlicht wärmer macht; an dem sich die kalte Luft In Eisblu- men niederschlägt. Oder die bunten Glasmurmeln, mit denen Ich so gern spielte; oder kleine Glasscherben, die ich aus dem Bach fischte, wo sie das Wasser rund geschliffen hatte, die für mich wie kostbare Edelsteine waren. Und wie ich inzwischen größer geworden bin und lernen mußte, daß das Leben nicht immer eine runde Sache ist, sind auch die Glasstücke, mit denen Ich jetzt arbeite und spiele, größer geworden und eckiger und vielschichtiger. Ich bin kein Glasphilosoph. Ich überlasse es dem Betrachter, in meinen Glaskunstwerken, philosophische Überlegungen und Absichten zu sehen.

Biografie:

 

Ausbildung als:   

  • - Schauwerbegestalter
  • - Polsterer
  • - Bühnenmaler
  • - Fassadenmaler

 

seit 1993 eigenes Glas-Atelier

 

Kenntnisse und Techniken der Glasbearbeitung erworben / erweitert in vielen Workshops, u.a. in:

 

Italien

- Venedig-Murnam
Frankreich

- Sars-Poteries
Schweiz 

- Volketswil
Luxemburg

-  Asselborn
Tschechien

- Novy Bor
Dänemark

- Ebeltoft
Lettland

- Riga (Akademie der Bildenden Künste)

Deutschland

- Wertheim

- Schloß Holte

- Rehlingen-Siersburg

- Hadamar

- Düsseldorf

- Frauenau

Besucherzaehler

Workshops  2019

 

Neuer Malworkshop mit Izabella Butroni 

   Leiterin Kunsthaus Mettlach

2 Tage 10 bis 17 Uhr 

 

Kosten: 175,-- Euro pro Person

(inkl. leckerem selbstgekochtem Mittagessen und Nachmittagskaffee mit Kuchen)

 

Termin:

 

19.und 20.10.2019 

 

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

Bei schönem Wetter: Open Air Atelier

 

Anmeldung über danielaheinki@yahoo.com oder

Telefon: 0179 9155934

 

Wir bitten um rechtzeitige Anmeldung, bitte mit Angabe ob Anfänger oder Fortgeschritten.

Digeridoo

 

 

Digeridoo-Kurse im Glashaus Saarschleife laufen weiter

 

Wer hat noch Lust, Digeridoo spielen zu lernen mit Ralf Bach?

 

Der geübte Spieler zeigt u.a. die Schritte vom Grundton bis zur Zirkularatmung, gibt Tipps zur Reparatur des Instrumentes und zeigt wie man ein Mundstück aus Wachs formt. Darüber hinaus bietet er gern seine Unterstützung beim Kauf eines Instrumentes an.

 

1 x wöchentlich – immer mittwochs von 18:30 bis 19:30 Uhr.

Kosten gesamt: 75,-- €

6 Teilnehmer pro Kurs 

 

Aus hygienischen Gründen ist es wichtig, dass jeder sein eigenes Instrument mitbringt. Beratung und nähere Info dazu bei Ralf Bach, 

Tel: 0163 1839840

 

Anmeldung über info@glashaussaarschleife.de

oder  direkt über Ralf unter yidaki70@yahoo.com

 

Theater AG

Die Aktivisten vom Glashaus Saarschleife e.V. haben eine TheaterAG
ins Leben gerufen und stehen kurz vor der Premiere des ersten Stückes.

Geprobt wird immer mittwochs abends.

 
Wer auch Lust hat auf Regie, Bühnen-bau, Schauspiel oder Kostümbildner
und gerne bei diesem Projekt mit-machen will, meldet sich bitte unter folgender Email:

info@glashaussaarschleife.de

Wir sind auch telefonisch zu erreichen: 06868 - 39 89 985