Über mich:

In der Glaskunst verbinde ich Arbeit und Spiel, geplantes, absichtsvolles Vorgehen und zufällige Ergebnisse. Ich spiele mit Ideen, mit Farben und Formen, mit Licht und Transparenz. Das Produkt ist jedes Mal überraschend, weil das Material Glas selbst und der Herstellungsprozeß mit in dieses Spiel hinein winken. Mit dieser Wechselwirkung von Vorstellungen und Möglichkeiten gestalte ich Gegenwände: Gebrauchsgegenstände, die neben ihrer Funktionalität auch schön, ästhetisch, künstlerisch einmalig sein sollen, oder Gegenstände, deren einziger Zweck es Ist, zu gefallen.

Schon als Kind hat Glas mich fasziniert Das einfache Fensterglas, das Innen und Außen von einander trennt und gleichzeitig verbindet durch die freie Sicht; das draußen hält, was unerwünscht ist, Kälte und Wind, aber Helligkeit herein läßt und dos Sonnenlicht wärmer macht; an dem sich die kalte Luft In Eisblu- men niederschlägt. Oder die bunten Glasmurmeln, mit denen Ich so gern spielte; oder kleine Glasscherben, die ich aus dem Bach fischte, wo sie das Wasser rund geschliffen hatte, die für mich wie kostbare Edelsteine waren. Und wie ich inzwischen größer geworden bin und lernen mußte, daß das Leben nicht immer eine runde Sache ist, sind auch die Glasstücke, mit denen Ich jetzt arbeite und spiele, größer geworden und eckiger und vielschichtiger. Ich bin kein Glasphilosoph. Ich überlasse es dem Betrachter, in meinen Glaskunstwerken, philosophische Überlegungen und Absichten zu sehen.

Biografie:

 

Ausbildung als:   

  • - Schauwerbegestalter
  • - Polsterer
  • - Bühnenmaler
  • - Fassadenmaler

 

seit 1993 eigenes Glas-Atelier

 

Kenntnisse und Techniken der Glasbearbeitung erworben / erweitert in vielen Workshops, u.a. in:

 

Italien

- Venedig-Murnam
Frankreich

- Sars-Poteries
Schweiz 

- Volketswil
Luxemburg

-  Asselborn
Tschechien

- Novy Bor
Dänemark

- Ebeltoft
Lettland

- Riga (Akademie der Bildenden Künste)

Deutschland

- Wertheim

- Schloß Holte

- Rehlingen-Siersburg

- Hadamar

- Düsseldorf

- Frauenau

Besucherzaehler

Terminvorschau 2020

 

 

Es geht wieder los!

Die folgenden Veranstaltungen sind bisher geplant – wir behalten uns jedoch vor sie abzusagen, wenn es die aktuelle Situation wieder erfordern sollte!

 

Hier Terminplan herunterladen
Terminplan ab Juni2020_Glashaus Saarschl
Adobe Acrobat Dokument 81.1 KB

Workshops am Bau 2020

August 2020:

ab 10.08.

montags 18h

 

Digeridoo für Anfänger Ralf Bach (6Termine)

 


September 2020:

05.09. 10-16h

12.09. 10-16h

12.09. 18:00h

19.09. 10-16h

25.09. 16-20h

26.09.10-16h

Porträt in Ton mit Anette

Mensch in Ton m.Anette

Musik am Bau #30

Porträt in Ton mit Anette

Malen intensiv 2 Tage

mit Anette Lineal


Oktober 2020

09.10. 14-20h

17.10. 10-16h

23.10. 16-20h

24.10. 10-16

30.10. 14-20

Experimentelles Malen

Porträt in Ton mit Anette

große Figuren aus Ton

(2 Tage) mit Anette

Tonengel mit Anette


November 2020

06.11. 14-20h

07.11. 10-16h

21.11. 10-16h

27.11. 10-16h

28.11. 10-16h

Experimentelles Malen

Tonengel mit Anette

Dekorative Schalen

Dekorative Schalen

Experimentelles Malen


Dezember 2020

05.12. 11-15h

12.12. 11-15h

19.12. 10-16h

adventliches Gestalten

adventliches Gestalten

experimentelles Malen



Kochen am Bau

Im Glashaus wird gekocht!

 

Inzwischen hat sich eine lockere Gruppe gebildet, die sich meist mittwochs ab 18:00 Uhr zum Kochen und gemeinsamen Essen trifft - oft gibt es Vegetarisches!

 

Wer gerne isst und leckere Rezeptideen hat, kann sich uns gerne anschließen.

 

Die Treffen werden von Woche zu Woche geplant und sind auf je      12 Teilnehmer begrenzt.

Unkostenbeitrag 5 €.

 

Bitte Voranmeldung unter

kochgruppeglashaus@gmail.com

Digeridoo

 

 

Neue Digeridoo-Kurse im Glashaus Saarschleife 

 

ab 10.08.2020 immer montags ab 18:00 Uhr - zunächst 6 Termine

 

Wer hat Lust, Digeridoo spielen zu lernen mit Ralf Bach?

 

Der geübte Spieler zeigt u.a. die Schritte vom Grundton bis zur Zirkularatmung, gibt Tipps zur Reparatur des Instrumentes und zeigt wie man ein Mundstück aus Wachs formt. Darüber hinaus bietet er gern seine Unterstützung beim Kauf eines Instrumentes an.

 

 

Nähere Infos  über info@glashaussaarschleife.de

06868 3989985

oder  direkt über Ralf unter yidaki70@yahoo.com

01573 0933499

 

Theater AG

Die Aktivisten vom Glashaus Saarschleife e.V. haben eine TheaterAG
ins Leben gerufen und hatten bereits eine sehr erfolgreiche Premiere des ersten Stückes "Der letzte Schrei von Paris". Weitere Aufführungen finden am 28. und 29. Februar 2020 statt.

 
Wer auch Lust hat auf Regie, Bühnen-bau, Schauspiel oder Kostümbildner
und gerne bei diesem Projekt mit-machen will, meldet sich bitte unter folgender Email:

info@glashaussaarschleife.de

Wir sind auch telefonisch zu erreichen: 06868 - 39 89 985